3 Wochen

Unsere drei Musketiere sind nun ganze drei Wochen alt! Die Augen komplett offen beäugen sie noch kritisch Annäherungen unsererseits. Für Streicheleinheiten sind sie gern zu haben. Kurze (und leider notwendige) Ausflüge aus der Wurfkiste werden nicht besonders begeistert gemacht :) Aber Sauberkeit muss sein und auch Bilderchen sind notwendig, um der Außenwelt mal "Hallo" zu sagen.

Einfach nur ulkig sind die ersten unkoordinierten Raufereinen samt lustiger Grummler. Lange dauern diese noch nicht an, denn das raubt wohl einiges an Energie. Die meiste Zeit wird noch geschlafen.

Einzelvorstellung

Bellino

Gewicht: 684g; Wochenzunahme: 239g

 

Der kleine Bellino ist wohl der quirligste aus dem Wurf. Bis die anderen mal in die Gänge kommen, hat er schon allen mal in den Hintern gekniffen :)

Er kommt gerne und lässt sich kraulen und ist uns gegenüber schon jetzt ziemlich selbstbewusst und unerschrocken. Super Voraussetzungen für später!

Bambi

Gewicht: 646g; Wochenzunahme: 156g

 

Bambi ist ebenfalls ein aufgewecktes Kerlchen und lieeeebt schmusen. Ich bin gespannt, ob das so bleibt. Wer würde denn nicht gerne so ein kleines Wollknäulchen schmusen :) Was natürlich nicht heißt, dass er den lieben langen Tag vor sich hin knuddelt. Bambi erkundet ebenfalls gerne die Wurfkiste und geht auf "Geschwisterfang".

Bruno

Gewicht: 900g; Wochenzunahme: 300g

 

Bruno "der Große" entwickelt ebenfalls einen ganz eigenen Charakter. Passend zum Namen ist er eher gemütlich und gediegen. Im Vergleich zu seinen Brüdern sogar etwas vorsichtig und zurückhaltend. Mal schnell in die Wurfkiste greifen geht bei ihm nicht, da er sonst sofort den Rückwärtsgang reinlegt. Hier ist Fingerspitzengefühl und Ruhe gefragt. Unter seinen Geschwistern ist er selbstbewusst und geduldig. Gehen die quirligen Brüder doch mal auf die Nerven wird zurückattackiert :) Aber alles mit einer gewissen Ruhe.

News

C-Wurf

 

Wir haben einen Welpen - dieser ist bereits reserviert

Letztes Update

14.05.2018

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Irina Gigul